Strategie Technologietransfer

Im Rahmen des Projekts „Strategie Technologietransfer“ wurde ein Konzept entwickelt, um die am ISTT gewonnenen Erkenntnisse aus der Forschung der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Weiterhin wurden Vorbereitungen für die Einreichung von Förderanträgen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene vorgenommen sowie Medienkanäle und Zielgruppen für die Verbreitung der Forschungsergebnisse des ISTT festgelegt.

Hintergrund

Wissenschaftliche Ergebnisse und Innovationen können nur dann ihren gesellschaftlichen Nutzen erfüllen, wenn sie öffentlich verfügbar gemacht werden. Die Entwicklung neuer Lösungen für die medizinische Fort- und Weiterbildung als Hauptziel des ISTT kann deshalb nur in enger Abstimmung auf bestehende und zukünftige Bedürfnisse von relevanten Akteuren erfolgen. Ein adäquates Technologietransferkonzept und eine erfolgreiche Marketingstrategie sind hierfür Voraussetzung.

Vorgehen

In einer Marktanalyse wurden relevante Unternehmen und Forschungseinrichtungen identifiziert, um das Marktpotenzial der Innovationen und Forschungsergebnisse des ISTT zu ermitteln. Darauf aufbauend wurden theoretische Ansätze für die anschließende Marketingstrategie festgelegt.

Ergebnisse

In Zusammenarbeit mit dem Projekt PascAL wurden mittels einer Internetrecherche eine Marktanalyse vorgenommen, sowie relevante Unternehmen und Forschungseinrichtungen identifiziert und kontaktiert. Weiterhin wurden Marketingkanäle und Zielgruppen festgelegt sowie für das ISTT relevante Förderprogramme identifiziert.


Laufzeit: 1. April 2014 – 31. Dezember 2014
Projektleitung:
Prof. Dr. Werner Korb
Mitarbeiter: Eszter Fenyőházi