zum Inhalt springen

Ergonomie und Qualitätsmanagement im Operationssaal

Ergonomie und Qualitätsmanagement im Operationssaal

Die Zunahme der Aufgaben im klinischen Alltag von Chirurgen und die Herausforderungen des demografischen Wandels sind Faktoren, die dazu führen, dass die Belastungen und Gefährdung des gesamten Operationsteams in vielen Bereichen zunehmen. Dies betrifft beispielsweise die eingeschränkten Bewegungsräume durch sperrige Medizintechnik und das Operieren und Arbeiten in einer ungünstigen Körperhaltung.

Im Mittelpunkt unserer Forschungsarbeit steht daher die Frage, welche Belastungsfaktoren zu einer Gefährdung der Mitarbeiter beitragen und wie diese Belastungen durch die ergonomische Gestaltung des chirurgischen Arbeitsplatzes und von Medizingeräten gemindert werden können. Im Rahmen des Qualitätsmanagements werden die Belastungsfaktoren erfasst und analysiert und eine Validierung von Medizintechnik gemeinsam mit Chirurgen durchgeführt. Wir leiten daraus Empfehlungen ab, um eine chronische Überlastung und Gefährdung im Operationssaal zukünftig zu vermeiden.

Letzte Änderung: 17.8.2015
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland