zum Inhalt springen

ForMaT-Gruppe 3 – Visualisierung und didaktische Trainingspläne (VirtualMentor-Lab)

Ziel der Arbeitsgruppe ist die passgenaue Entwicklung von Trainingsplänen. Methodisch wird sich die Arbeitsgruppe dabei an Erkenntnissen aus der Luftfahrt (Flugsimulation, Pilotenunterstützung) sowie Konzepten der erwachsenenpädagogischen Didaktik und der pädagogischen Psychologie orientieren.

Dazu werden Softwareassistenten (virtuelle Mentoren) implementiert, die den Ablauf des Trainings überwachen und ein passgenaues Feedback an den Trainee abgeben können. Auf der Basis szenariobasierten Designs wird eine Softwareplattform entwickelt, die sich den persönlichen Voraussetzungen und dem Fähigkeitslevel des Lernenden anpassen kann sowie Lernwirksamkeitskontrollen und die Selbstbestimmung im Lernprozess ermöglicht. Diese virtuellen Mentoren werden durch menschliche Mentoren (Instruktoren) ergänzt.

Gruppenmitglieder:

  • Norman Geißler (Gruppenleiter)
  • Susanne Kotzsch
  • Anke Hoffmeier

 


Projekte

Ausbildungskonzept Functional Endoscopic Sinus Surgery (FESS)

Ausbildungskonzept Functional Endoscopic Sinus Surgery (FESS)

Zielstellung: Basierend auf einer kognitiven Taskanalyse (KTA) soll ein pädagogisch-psychologisches Ausbildungskonzept für die FESS während der Facharztausbildung entwickelt und evaluiert werden. Für die KTA werden derzeit Experteninterviews durchgeführt. In dieses Konzept wird ein realistisches chirurgisches Trainingssystem integriert.

Mitarbeiter: Norman Geißler, Anne Scharrschmidt (Studentin der Humanmedizin), Stephanie Trapp (Studentin der Psychologie), Ricardo Ewald (Student der Informatik)

Kooperationspartner: International Reference and Development Centre for Surgical Technology (IRDC) Leipzig

 

Ausbildungskonzept Diskektomie an der lumbalen Wirbelsäule

Ausbildungskonzept Diskektomie an der lumbalen Wirbelsäule

Zielstellung: Auf der Basis einer kognitiven Taskanalyse (KTA) sollen die Grundlagen für die Entwicklung eines realistischen chirurgischen Trainingssystems für eine Diskektomie an der lumbalen Wirbelsäule erforscht werden. Für die KTA werden derzeit Experteninterviews durchgeführt. Weiterhin soll ein pädagogisch-psychologisches Konzept für die Ausbildung von Fachärzten an diesem chirurgischen Trainingssystem entwickelt und evaluiert werden.

Mitarbeiter: Norman Geißler, Susanne Kotzsch, Anke Hoffmeier, Nadine Riemenschneider (Studentin der Psychologie)

Kooperationspartner: Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie, Universitätsklinikum Leipzig

Video: Szenariobasiertes Training am Beispiel einer Diskektomie (LW4 - LW5)




Pädagogisch-psychologische Unterstützung von Konzeptionen chirurgischer Weiterbildungen

Pädagogisch-psychologische Unterstützung von Konzeptionen chirurgischer Weiterbildungen

Zielstellung: Existierende Workshopkonzepte für chirurgische Weiterbildungen sollen pädagogisch-psychologisch evaluiert werden. Für die wissenschaftliche Evaluation nehmen ISTT Mitarbeiter an den Workshops teil und erarbeiten auf dieser Grundlage Vorschläge für die pädagogisch-psychologische Gestaltung dieser Weiterbildungen.

Mitarbeiter: Norman Geißler, Susanne Kotzsch, Anke Hoffmeier

Kooperationspartner: International Reference and Development Centre for Surgical Technology (IRDC) Leipzig

 

Letzte Änderung: 1.12.2014
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland